Gedenken an die Reichspogromnacht …

… in Rimbeck, am 9.11.1938

am 9.11.2019, um 18.00 Uhr am Standort der ehemaligen Synagoge Rimbeck, Hagebrunnen.


Ganz aktuell sind wir erschrocken über die große Zahl der Menschen, die aus religiösen und ethnischen Gründen verfolgt werden.

Rimbecker Bürger wollen sich erinnern, wie Menschen aus Deutschland fliehen mussten oder deportiert wurden. Besonders waren Juden, Kommunisten, Homosexuelle und Sinti und Roma betroffen. In Rimbeck lebte eine kleine Jüdische Gemeinde. In der sogenannten Reichskristallnacht wurde die Rimbecker Synagoge geschändet. Rimbecker Juden wurden nach Riga deportiert. Sie wurden in Lager verschleppt, wo viele ihr Leben verloren.
Wie in jedem Jahr am 9.11., wollen Rimbecker Bürger die Erinnerung an dieses dunkle Ereignis wach halten.
Wir wollen ein Zeichen setzen für die Menschen aus anderen Kulturen und Religionen, die als Mitbürger bei uns wohnen.

Wir laden ein zur Erinnerung an die jüdischen Rimbecker Mitbürger.
Wir laden ein, mit uns ein Zeichen gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit zu setzen.

Für die Vorbereitungsgruppe

Karl-Ludwig Wendorff

Gemeindeversammlungen zur Kirchenwahl

Am 1. März 2020 findet in allen Kirchengemeinden der Evangelischen Kirche von Westfalen die turnunsgemäße Wahl der Presbyterinnen und Presbyter statt.

Die Kirchengemeinde Altkreis Warburg lädt aus diesem Grund zu folgenden Gemeindeversammlungen ein:

  • Am 17.11.2019 um 10.15 Uhr im Gemeindehaus Willebadessen
  • Am 24.11.2019 um 10.15 Uhr in der Kirche Peckelsheim
  • Am 20.11.2019 um 20.00 Uhr im Corvinushaus Warburg
  • Am 17.11.2019 um 10.15 in der Kirche Herlinghausen
  • Am 24.11.2019 um 12.00 Uhr im Gemeindehaus Alte Schule in Rimbeck
  • Am 24.11.2019 um 12.00 Uhr im Gemeindehaus Borgentreich

Auf den Versammlungen wird über die Bedeutung des Presbyteramtes und das gesamte Wahlverfahren informiert. Kanditatinnen und Kandidaten für das Presbyteramt können vorgeschlagen werden. Weitere Wahlvorschläge sind bis zum 29.11.2019 beim Presbyterium einzureichen. Die Kandidatur muss von mindestens 5 wahlberechtigten Gemeindemitgliedern unterstützt werden.

Mit den Gemeindeversammlungen beginnt das Wahlvorschlagsverfahren.

Mit freundlichem Gruß

K-L Wendorff

Ewigkeitssonntag

Am 24.November lädt die Evangelische Kirchengemeinde Altkreis Warburg zur Erinnerung an die Verstorbenen ein. Am letzten Sonntag im Kirchenjahr, Am Ewigkeitssonntag, oder volkstümlich Totensonntag, denken wir an unsere Verstorbenen. Stirbt ein Mensch, der uns nahe stand, ist das oft so, als verlören wir einen Teil unseres Lebens. Trauer hat ihr Recht und Trauer braucht Zeit.

Am 24. November, dem Ewigkeits- oder Totensonntag, wollen wir an die Verstorbenen denken.

Wir laden Sie herzlich dazu ein.

Zu den Gottesdiensten in Herlinghausen und Peckelsheim um 09.15 Uhr, in Borgentreich, Warburg und Rimbeck um 10.45 Uhr.

Um 15.00 Uhr treffen wir uns zur Friedhofsandacht auf dem ev. Friedhof am Zionsweg in Rimbeck.

 

Ich bin in eine andere Welt gegangen.

Das, was ich für euch war, bin ich immer noch.

Gebt mir den Namen, den ihr mir gegeben habt,

sprecht mit mir, wie ihr es getan habt

Lacht weiter über das, worüber wir gemeinsam gelacht haben.

Warum soll ich nicht mehr in euren Gedanken sein,

nur weil ich nicht mehr in eurem Blickfeld bin?

Ich bin nicht weit weg.

Ich bin nur auf der anderen Seite des Weges.

Erinnerung ist die Dankbarkeit des Herzens.